Wer jetzt gleich denkt: "Klar, ich erhöhe einfach das Gehalt!" ist damit nicht ganz richtig. Aber Mitarbeiter lassen sich auch durch viele andere Mittel motivieren und auf lange Sicht an das Unternehmen binden. Denn laut neuesten Umfragen ist das nicht mehr nur das Gehalt, sondern vor allem Anreize wie flexible Arbeitszeiten, betriebliche Altersvorsorge oder weitere Mitarbeiterboni. Was denn Mitarbeiter alles "gewährt" werden kann, jetzt in unsere Auflistung.

Der Benefit macht's aus - Mitarbeiterboni statt Gehaltserhöhung?

Die Motivation, Loyalität und Zufriedenheit der Mitarbeiter, kann durch ansprechende Anreize positiv beeinflusst werden. Bietet der Arbeitgeber Benefits wie Homeoffice, Tankkarten oder Mitarbeiter-Rabatt, sind viele Arbeitnehmer sogar bereit, für diesen Benefit auf höheres Gehalt zu verzichten. So das Ergebnis einer Umfrage. Was sind jedoch mögliche Mitarbeiterboni, die den Arbeitnehmern angeboten werden können?

Flexible Arbeitszeiten als größter Wunsch

Der am meist gewünschte Benefit: flexible Arbeitszeiten. Immerhin 70,8 Prozent aller Befragten der Umfragen gaben dies an. Und das mit Recht, denn nicht jeder Mensch arbeitet zu den gleichen Zeiten mit der gleichen Konzentration. Es ist kein Geheimnis mehr, dass es Morgenmenschen und Nachteulen gibt, die einfach zu anderen Tageszeiten am effektivsten arbeiten können. Auch in Hinsicht des Lebens außerhalb der Arbeit ist eine flexible Einteilung wesentlich stressfreier. Manche Unternehmen gehen dabei sogar soweit, dass sie zudem keine Kernzeiten mehr haben. Somit sind die Arbeitnehmer gänzlich flexibel mit diesem Mitarbeiterbonus.

Homeoffice - Mitarbeiterboni oder schon längst normal?

Besonders seit Anfang des Jahres war das Homeoffice nicht nur Wunsch vieler Menschen, sondern auch eine schützende Maßnahme. Doch nicht nur in Zeiten einer Pandemie hat das Homeoffice Vorteile. Viele Arbeitnehmer arbeiten viel effektiver, wenn sie in einer ruhigen, ungestörten Atmosphäre arbeiten können. Aber auch für Eltern ist es eine Erleichterung, zum Beispiel im Fall, dass ein Kind krank das Bett hüten muss. Deshalb, sollten Unternehmen betrachten, welcher Stellen im Homeoffice funktionieren, und welche Strukturen dahingehend ausgebaut werden können.

Sabbatical - die unbezahlte Auszeit

Ein Sabbatical, oder auch Sabbatjahr genannt, ist ein bestimmter Zeitrahmen, in dem der Mitarbeiter freigestellt wird, ohne seine Anstellung zu verlieren. Dies kommt von amerikanischen Hochschulen, an denen sich Professoren Zeit nahmen, um konzentriert Forschungen vorzunehmen. In der Privatwirtschaft wird es heutzutage zur Weiterbildung, längeren Reisen oder als mentale Pause verwendet. Besonders häufig  nehmen Top-Manager in großen Konzernen diesen Bonus wahr, um sich mental und nervlich zu erholen. Nach Ablauf des Sabbaticals steigen die Mitarbeiter wieder normal in den Job ein. So kann man diesen auch als unbezahlten, verlängerten Urlaub sehen.  

Der Firmenwagen oder das Firmenfahrrad?

Wenn Angestellte wegen ihrer Tätigkeit häufiger unterwegs sind, ist ein Firmenwagen ein fast nicht mehr wegzudenkender Benefit. Neu hinzu kommen die Firmenfahrräder, die meisten E-Bikes sind. Nicht nur, das es umweltfreundlich ist, in manchen Gebieten gibt es ein Förderprogramm für diese. Diese reichen von Zuschüssen beim Kaufpreis bis zu einer Abwrackprämie.

Stressfrei am Morgen - Parkplätze für Mitarbeiter

Wer sein Unternehmen in einer hektischen und starke befahrenen Gegend hat, wird wissen: Morgens die Parkplatzsuche kann zur Geduldsprobe werden. Dieses Problem gilt zwar nicht für Bus-  und Bahnfahrern, aber nicht jeder hat das Glück gute Verbindungen von seiner Wohnadresse zur Arbeit zu haben. In diesem Fall ist es ein nervenschonender Segen, wenn am Unternehmen selbst, oder in der Nähe, feste Parkplätze bereitstehen.Damit ermöglichen Arbeitgebern einen entstpannten Start in den Arbeitstag.

Tankkarten, Tankgutscheine oder andere Gutscheine

Die Mitarbeiter haben einen längeren Weg zur Arbeit, sind wegen der Tätigkeit viel unterwegs, oder fahren bereits einen Firmenwagen? Hier können dem Mitarbeiter eine Benefit mit Tankkarten  gewährt werden. Es gibt einer sehr große Auswahl an Tankarten, die mittlerweile auch Elektro- und Hybridfahrzeuge mitberücksichtigen.

Generell ist es so, dass jeder Arbeitgeber dem Arbeitnehmer im Monat eine Schenkung von 44€  steuerfrei tätigen kann. Früher war dafür ein Tankgutschein sehr beliebt. Da jedoch immer mehr Menschen öffentliche Verkehrsmittel nutzen, werden vermehrt generelle Sachgutscheine verschenkt. Mit diesem kleinen Bonus, machen Unternehmen ihren Mitarbeiter eine große Freude, denn jeder erhält gerne Geschenke. Das steigert Motivation und Loyalität.

Smartphone-Leasing für die neue Art der Schenkung

Wie bereits erwähnt sind Schenkungen von bis zu 44€ steuerfrei. Um nicht über diesen Betrag mit einem Mobiltelefon zu kommen, gewähren viele Unternehmen den Mitarbeiterbonus eines Smartphone-Leasings. Denn  der sogenannte Überlassungsvertrag ersetzt die Schenkung, wenn die Betragshöhe ungefähr gleich sind. Nach Ablauf des Vertrages, kann der Mitarbeiter das Telefon vergünstigt privat kaufen.

Welche Mitarbeiterboni wählst du?

Egal welcher Boni gewählt wird - der Einsatz ist aus der heutigen Zeit kaum noch wegzudenken. Der Invest in glückliche und zufriedene Mitarbeiter, zeigt sich dann in ihrer Produktivität.